flaksandskits-banner flaksandskits-banner

Formulierungs-Fauxpas und Sensationsgeilheit

Bilder-Upload.eu

Aber Spaß beiseite. Worum es eigentlich geht: Warum sind(Achtung: Pauschalisierung!) wir Menschen so geil auf schlimme Nachrichten, Katastrophen, Krisen? Die Nachfrage ist ja da, sonst würde es nicht gedruckt. Eine Schreckensmeldung auf der Titelseite reisst den Absatz sicherlich in die Höhe. Nur wäre der Amoklauf doch ein viel schönerer Amoklauf, wenn wir erst garnicht davon wüssten. Dann sind wir nicht  traurig, das Haus der Betroffenen wird nicht wochenlang von unzähligen Kamerateams belagert, Verwandte können in Ruhe versuchen Vorgefallenes zu verdauen und es kommt nicht zu solch beschämenden Aktionen, Geld aus dem Leid anderer zu erwirtschaften.

Sicherlich ist es falsch, grundsätzlich schlechte Nachrichten auszulassen. Man muss auch Differenzieren zwischen den neusten Entwicklungen in der im Finanzkrise-Atomweltkrieg(!!!) und der wohl leicht überflüssigen Information, dass am Ende der Welt schon wieder Irgendjemand hinterrücks erdolcht wurde. Wozu muss man das wissen? Was für Schlüsse kann man daraus konkret für sein eigenes Leben ziehen?

Es wird ein zu schlechtes Bild von unserer Welt gezeigt und es wird von wesentlicheren Dingen abgelenkt, die uns mehr zu interessieren haben, aber das muss jeder im Grunde selbst für sich entscheiden. Achja, "ich hab Rücken"!

flaksandskits am 12.3.09 14:36

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Werbung